Reglement Drucken
Geschrieben von: Administrator   
Montag, 22. Dezember 2008 um 21:08 Uhr
Bekleidung:
Den Fahrern ist die Bekleidung freigestellt (Vorgaben der Bahnbetreiber sind einzuhalten). Kartoverall jedoch erwünscht.
Teilnahme: Grundsätzlich dürfen alle geübten Kartfahrer an der Rangliste teilnehmen,sofern die Stammfahrer damit einverstanden sind.
Gewicht:

Jeder Fahrer muß ein Mindestgewicht von 80kg aufweisen. Gibt es keine Gewichte auf der Kartbahn, so muss der Fahrer seine Gewichte selber mitbringen.

Ab 2012 gibt es für die ersten 4 in der Tabelle Zusatz-(Motivations)gewichte: 1. = 10 Kg ; 2.=7,5kg ; 3.=5kg ; 4.=2,5kg

Karts:Gefahren wird die Rangliste mit den von der Bahn zur Verfügung gestellten Karts.
Der Fahrer darf keine Änderungen am Kart vornehmen (nur Bahnpersonal).
Startnr.:

Die Startnummer wird vor dem Quali ausgelost. Nach Rennen 1 werden die Karts aufsteigend getauscht. 1->2; 2->3;... letzte Nr.->1. Wenn mehr Fahrer als Karts vor Ort sind, wird wenn möglich auch in mehreren Läufen gefahren. Die Fahrer werden dann zuvor den Läufen zugelost.

Quali:



Strecken < 30 Sekunden: 5 gezeitete Runden.
Strecken > 30 Sekunden: 3 gezeitete Runden.

Startaufstellung nach Rundenbestzeit.
Während des Quali dürfen Karts getauscht werden, dies hat jedoch zur Folge das der Fahrer seinen Startplatz definitive verliert und von hinten startet. 

Rennen1+2: 

Jedes der beiden Rennen dauert ca. 12,5 Minuten.
Gestartet wird grundsätzlich fliegend.
Nach dem Ende von Rennen 1, wird direkt auf der Strecke angehalten. Die Fahrer wechseln die Karts aufsteigend. 1->2; 2->3 ... letzte Nr. -> 1

Startaufstellung für Rennen 2: Die ersten 6 aus Rennen 1 starten in umgekehrter Reihenfolge: 1.->6. ; 2.->5.; 3.->4 ab Startplatz 7 wird in der Reihenfolge gestartet, wie die Karts in Rennen 1 ins Ziel gekommen sind. 7,8,9,...

Während des Rennens ist Kartwechsel erlaubt, jedoch wird dem Fahrer vom Bahnpersonal ein Kart zugewiesen.

!! Achtung: Bei Gelb Licht wird auf der Strecke angehalten, bis das Gelb Licht erlischt. !!

Neu: In der Sasion 2010 wird immer wechselweise rechts bzw. links rum gefahren. Wir starten auf jeder Bahn in richtiger Richtung. Ein Fahrrichtungswechsel erfolgt nur wenn der Bahnbetreiber dies auch zuläßt.

Strafen: Die Rennleitung (Bahnpersonal oder zusehende "Stammfahrer") kann für unfaires Verhalten bzw. Fahren auf der Strecke eine Stop and Go-Strafe verhängen, die innerhalb der
nächsten Runden sofort in der Boxengasse abzusitzen ist.
Verwarnungen werden im Rennen nicht angezeigt.
Punkte:

Gewertet wird nach dem internationalen Punktesystem.

Jedes Rennen zählt einzeln. Es gibt für beide Rennen die gleiche Punktzahl.
Zusätzlich gibt es für jeder Positionsverbesserung 25 Punkte dazu. Hat ein Fahrer im Quali sein Kart getauscht zählen die Zusatzpunkte erst ab der im Quali erreichten Position. Es zählen nur Positionsverbesserungen vom Ausdruck Quali-Ergebnis zum Ausdruck Rennergebnis. 

Streicher : Grundsätzlich werden Ende des Jahres bei jedem Teilnehmer die 12 schlechtesten Renntag Resultate aus der Wertung genommen. Dabei wird nicht die Gesamtsumme eines Renntages betrachtet, sondern das schlechteste Einzelergebnis eines Renntages.
Gewinner: Gewonnen hat der Teilnehmer mit der am Ende des Jahres höchsten Nettopunktzahl.
Pokal: Es gibt einen Wanderpokal, den der Gesamtsieger der Rangliste am Ende des Jahres erhält.
Vorbehalt:



Die Stammfahrer behalten sich vor, einen Fahrer an der Rangliste nicht teilzunehmen zu lassen.
Disqualifikationen können auch direkt nach dem Rennen verhängt werden. Ist beim Rennen keine Rennleitung anwesend gewesen, können auch die Fahrer nach Absprache mit den Beteiligten eine Disqualifikation aussprechen, was bedeutet, das der jeweilige Fahrer aus der Tageswertung genommen wird.
Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 04. März 2012 um 09:57 Uhr